Unsere mittlerweile traditionelle Martinswanderung konnte coronabedingt nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Das Martinsfest, unser alljährliches Ziel, wurde abgesagt. Ebenfalls ist eine Beizenwanderung in diesem Jahr auch nicht unbedingt die beste Idee, weil das Ansteckungsrisiko einfach zu gross ist.

Unser Eventmanager Hans, Organisator dieses letzten Events im Jahr 2020, hatte dann die Idee einer Wanderung kombiniert mit einem gemütlichen Nachtessen an einer Feuerstelle irgendwo auf der Roggenflue.

Das Wetter sollte an diesem Tag gut sein. Unten grau und ab 800 m.ü.M Sonnenschein und mild.

Kurz vor dem Mittag fuhren wir mit dem Zug nach Hägendorf zum Startpunkt unserer Tour. Mit prallgefüllten Rucksäcken, voll mit Bier und anderen Fressalien, nahmen wir den ersten Anstieg Richtung Santelhöchi in Angriff. Aus der Nebelsuppe gelangen wir leicht verschwitzt auf die Aussichtsplattform der Höchiflue. Dort oben genossen wir die warmen Sonnenstrahlen während uns Hans das erste Apéro bereitstelle. Nach paar gemütlichen Momenten ging es dann weiter immer mit der Aussicht auf das schöne Nebelmeer Richtung Tiefmatt. Kurz vor dem zweiten grösseren Anstieg auf den Roggenschnarz, nahmen wir eine weitere alkoholische Stärkung zu uns. Anschliessend mussten wir uns beeilen, damit wir die Feuerstelle noch vor dem Eindunkeln erreichen konnten. Als das nasse Brennholz endlich zu Brennen begann, machten wir es uns um das schöne Feuer gemütlich. Es gibt nichts Schöneres als mit besten Freunden um ein Feuer zu sitzen, zu bräteln, trinken, dumm zu quatschen, Stumpen zu qualmen oder einfach gedankenlos in die flackernden Flammen zu starren. Einige Stunden später, so um Mitternacht packten wir alles wieder zusammen und stolperten in der ruhigen und klaren Nacht den Weg runter Richtung Balsthal.

Wiedermal war es ein unvergesslicher Tag! Danke an allen und im speziellen auch an Hans für die Organisation und Fabio... ähm ...Tamara für den fantastischen Kuchen. ...Auch Tobias sei ein kleiner Dank für seine selbstgekauften Berliner gewidmet.

>>> zu den Bilder

gh wanderung 30 20201115 1524225474